BIO-zertifiziert: DE-ÖKO-006
Weinverkostungen im Laden in Berlin
Kostenlose Lieferung ab 120 €
Filter schließen
  •  
2018 Morellino di Scanzano
2018 Morellino di Scanzano
Morellino di Scanzano DOCG, BIO
Podere 414 di Simone Castelli, Toskana
19,40 € / 75cl (25,87 € / Liter )
Ein Sangiovese der volleren, warmblütigen Art - wir befinden uns...
2019 Rosato 'Flower Power'
2019 Rosato 'Flower Power'
Toscana IGT, BIO
Podere 414 di Simone Castelli, Toskana
9,80 € / 75cl (13,07 € / Liter )
„We're all golden sunflowers inside.“ — Allen Ginsberg (der Poet +...
2018 BADILANTE Sangiovese
2018 BADILANTE Sangiovese
Toscana IGT
Podere 414 di Simone Castelli, Toskana
21,00 € / 150cl (14,00 € / Liter )
Sangiovese von der ganz charmanten, mediterranen Seite - viel Kirschfrucht,...
tos075032318
2018 BADILANTE Sangiovese
Toscana IGT
Podere 414 di Simone Castelli, Toskana
10,20 € / 75cl (13,60 € / Liter )
Sangiovese von der ganz charmanten, mediterranen Seite - viel Kirschfrucht,...

Pop Up Sangiovese

Im Vergleich mit anderen Herkünften der Toskana, vor allem dem Chianti, ist die Maremma ein absoluter Newcomer. Die weitläufige Region an der Küste, ganz im Süden der Toskana gelegen mit Grosseto als Hauptstadt, war bis ins 20. Jahrhundert hinein bekannt für Sümpfe und Malaria. Umso beeindruckender ist der kometenhafte Aufschwung, den die Maremma seit Ende der 80er Jahre genommen hat. Drei Gründe gibt es für diese Entwicklung: zum einen fällt der Sangiovese im mediterranen Klima weicher aus und ist als Wein zugänglicher; die Region ist wenig reglementiert und erlaubt Experimente auch mit anderen Rebsorten und es gab Weinbergsflächen zu sehr günstigen Preisen, verglichen mit Chianti, Brunello und Co.

Die gute Verfügbarkeit von Rebland bewog auch Maurizio Castelli, sich in der Maremma niederzulassen. Castelli ist einer der bedeutendsten italienischen Önologen, Spezialist für Sangiovese und beteiligt am Erfolg vieler Spitzenweine der Region. Sein Weingut benannte er, ganz nüchtern, nach der Kataster-Nummer: Podere 414.

Mittlerweile führt Simone Castelli, sein Sohn, den Betrieb. Er verwirklichte auf Podere 414 seinen Traum von einem integrierten landwirtschaftlichen Betrieb. Die Bewirtschaftung erfolgt nach biodynamischen Prinzipien. Die Weinbergsfläche auf Lehm-Ton Böden umfasst 20 Hektar mit Sangiovese – in der Maremma Morellino genannt, ergänzt durch kleinere Anlagen von Alicante, Ciliegiolo und Colorino und Syrah.

Im Keller setzt Castelli auf Betontanks und Holzbottiche für die Gärung. Das macht die Rotweine harmonischer als die oft benutzten Stahltanks. Der Ausbau erfolgt ebenfalls im Tank oder aber in Eichenfässern. Nur der Rosé "Flower Power" wird im Stahltank bereitet, da hier Knackigkeit und Frische im Vordergrund stehen sollen. Flower & Power haben alle Weine von Podere 414!

Weitere Informationen finden Sie unter der Adresse: www.podere414.it

Zuletzt angesehen