BIO-zertifiziert: DE-ÖKO-006
Weinverkostungen im Laden in Berlin
Kostenlose Lieferung ab 120 €
Filter schließen
  •  
oes075014714
2014 Perwolff
Blaufränkisch Qualitätswein
Weingut Krutzler, Burgenland
54,70 € / 75cl (72,93 € / Liter )
Keine Frage, der Perwolff ist von der Struktur ein großer Wein. Für den...
oes075014815
2015 Blaufränkisch Reserve
Eisenberg DAC
Weingut Krutzler, Burgenland
25,00 € / 75cl (33,33 € / Liter )
Rotwein, gehaltvoll herb, Genussreif nach kurzer Vorbereitung (Flasche...
oes075014715
2015 Perwolff
Blaufränkisch Qualitätswein
Weingut Krutzler, Burgenland
54,70 € / 75cl (72,93 € / Liter )
Rotwein, gehaltvoll herb, Großer Wein! Unmittelbares Trinkvergnügen, großes...
oes075014516
2016 Blaufränkisch
Qualitätswein
Weingut Krutzler, Burgenland
12,10 € / 75cl (16,13 € / Liter )
Ein GROSSER kleiner Wein! 2016 wird es keine großen Weine bei Krutzler geben....

Blaufränkisch Terroir

Am Eisenberg im südlichen Burgenland direkt an der ungarischen Grenze befinden sich die Weinberge der Familie Krutzler. Reinhold Krutzler bewirtschaftet dort ein ganz besonderes Terroir, wie geschaffen für den Blaufränkisch. Die Besonderheit der teilweise mit Schiefer durchsetzten schweren Lehmböden ist ihre Eisenhaltigkeit. 
Neben Kraft und Frucht haben die Weine Struktur und Tiefe und sind nicht hart im Tannin. Der Blaufränkisch "Gutswein" ist die frische, fruchtbetonte Variante, der strukturierte Blaufränkisch Reserve wurde zu 30% in Barriques ausgebaut. Die Spitzencuvée Perwolff, nach dem mittelalterlichen Namen der Siedlung Deutsch-Schützen benannt, stammt von alten Reben und ist eine großartige Expression der Rebsorte Blaufränkisch.
Der Perwolff 2013 wurde von Stuart Pigott als großer Blaufränkisch zum Schnäppchenpreis vorgestellt, der Perwolff 2014 wurde am 22. November 2016 in der Hofburg in Wien beim Falstaff Rotwein Preis als bester Blaufränkisch des Jahres ausgezeichnet. Freuen dürfen wir uns auch schon auf den kommenden Jahrgang 2015 - der ist ganz groß!
Und 2016 ?  Am 30.11.2016 schreibt uns Reinhold Krutzler: "Über das Weinjahr 2016 ist ja schon viel geschrieben und auch gejammert worden. Leider haben auch bei uns der strenge Spätfrost Ende April und dann, nachdem sich die Weingärten einigermaßen erholt hatten, der schwere Hagel am 15. August Schäden am Eisenberg und ganz besonders in Deutsch-Schützen verursacht, wie wir sie in diesem Ausmaß bisher nicht kannten. Aber auch wenn wir heuer 70% weniger Ernte einfahren konnten und es keinen Perwolff geben wird, so können wir den Jahrgang 2016 trotzdem Positives abgewinnen. Denn die vorhandenen Weine werden von hoher Qualität sein, die Rotweine elegant, fruchtbetont und mit feinem Aroma im Abgang. Da sie nicht zu hoch im Alkohol sind, versprechen sie besondere Trinkfreude." Und tröstet sich und uns: "Auch schwierige Weinjahre haben immer etwas Gutes!"

Weitere Informationen finden Sie unter der Adresse: www.krutzler.at

 

Zuletzt angesehen